Der Landkreis Mansfeld-Südharz erlässt als Untere Naturschutzbehörde folgende Allgemeinverfügung:

Im Zeitraum vom 01.10. - 31.12.2018 ist es verboten, folgende Wege und Flächen um den Stausee zu betreten bzw. zu befahren.

Der Landkreis Mansfeld-Südharz erlässt als Untere Naturschutzbehörde folgende Allgemeinverfügung:

Im Zeitraum vom 01.10. - 31.12.2018 ist es verboten, folgende Wege und Flächen um den Stausee zu betreten bzw. zu befahren.

Die vom Verbot betroffene Fläche wird eingeschlossen durch die Landkreisgrenze im Westen und Süden, die Uferlinie des Stausees zwischen Landkreisgrenze und Hauptdamm im Südosten, im Osten durch den Dammweg in der Verlängerung bis hin zur Bahntrasse Sangerhausen-Nordhausen sowie im Norden durch die Bahntrasse Sangerhausen-Nordhausen. Die Nutzung des Hauptdammes des Stausees durch Fußgänger und Radfahrer bleibt von dem Betretungs- und Befahrverbot ausgenommen (dieser wird ab dem 31.10.2018 von Seiten der Talsperrenverwaltung für den Besucherverkehr geschlossen). Das Betretungsverbot gilt nicht für die land- und forstwirtschaftliche Nutzung, für Eigentümer und Nutzungsberechtigte, für Behördenbedienstete mit gesetzlich bestimmten Auftrag sowie von der Unteren Naturschutzbehörde beauftragte Personen. Das Mitführen von Hunden ist, ausgenommen Hüte- und Jagdhunde im Einsatz, untersagt.

Die Allgemeinverfügung kann jederzeit ganz oder teilweise widerrufen bzw. mit Neben-bestimmungen versehen werden.

Den ausführlichen Textbeitrag zur Allgemeinverfügung durch den Landrat des Landkreises Mansfeld-Südharz können Sie HIER nachlesen. Eine Karte mit den aufgeführten Sperrzonen finden Sie HIER.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.